Logo
Lärmschutz

Verbrennen von Gartenabfällen und Lärmschutz

Aus aktuellem Anlass folgende Hinweise:

Nach der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung ist der Betrieb von Rasenmähern werktags in der Zeit von 20 bis 7 Uhr, Kantenschneidern (mit Verbrennungsmotor) werktags in der Zeit von 17 bis 9 Uhr und 13 bis 15 Uhr, Heckenscheren werktags in der Zeit von 20 bis 7 Uhr. Bohrgeräten werktags in der Zeit von 20 bis 7 Uhr, Kreissägemaschinen werktags in der Zeit von 20 bis 7 Uhr

und an Sonn- und Feiertagen ganztägig nicht gestattet.

Die Betriebseinschränkung bezieht sich dabei allerdings nur auf reine, allgemeine und besondere Wohngebiete, Kleinsiedlungsgebiete und Sondergebiete, die der Erholung, Fremdenbeherbergung usw. dienen.

Hier der Verordnungstext:

Gartenabfälle dürfen nicht mehr verbrannt werden

Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass Verbrennen von Gartenabfällen nicht mehr erlaubt ist.

Pflanzliche Abfälle und Treibsel

 

Flecken Bodenfelde
erstellt am 09.06.2022



Anmeldung
Touristikinformation
Touristikinformation
Stichwortsuche