Logo
Informationen für Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer

Informationen für Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer
über die Regelungen des niedersächsischen Gesetzes über das Halten von Hunden (NHundG)

Flecken Bodenfelde
Der Bürgermeister
-Ordnungsamt-
Amelither Str. 23, 37194 Bodenfelde

Tel. 05572/9369-21 Mail: flecken(at)bodenfelde.de
________________________________________________________

Informationen für Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer
über die Regelungen des niedersächsischen Gesetzes über das Halten von Hunden (NHundG)


Für wen gilt das NHundG?
Für Hundehalterinnen und Hundehalter aus Niedersachsen, die mit alleiniger Wohnung oder Hauptwohnung gemeldet sind oder sich länger als 2 Monate ununterbrochen in Niedersachsen aufhalten (unwesentliche Unterbrechungen bleiben unberücksichtigt).

Wichtigster Grundsatz bei der Hundehaltung:
Hunde sind so zu halten und zu führen, dass von Ihnen keine Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgehen.

Was muss ich beachten, wenn ich mir einen Hund anschaffen möchte:

1. Jeder, der einen Hund hält, muss die erforderliche Sachkunde besitzen.
• Theoretische Sachkundeprüfung vor Aufnahme der Hundehaltung
• Praktische Sachkundeprüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung; mit einem beliebigen Hund abzulegen
• Sachkundeprüfungen dürfen nur von zertifizierten Prüfern abgenommen werden; Adressen und Telefonnummern sind beim Gesundheits- und Veterinärwesens des Landkreises Northeim oder bei jedem Tierarzt erhältlich)

Wer bereits in den vergangenen 10 Jahren einen Hund für mindestens 2 Jahre gehalten hat, besitzt die Sachkunde in jedem Fall und muss keine Prüfungen mehr ablegen. Die Regelungen bezüglich der Sachkunde sind zum 01.07.2013 in Kraft getreten.

2. Jeder Hund, der älter als 6 Monate ist, muss gechipt sein (die Tätowierung ist nicht mehr ausreichend).

3. Jeder Hund, der älter als 6 Monate ist, muss haftpflichtversichert sein (Mindestsummen: 500.000 € Personen- und 250.000 € für Sachschäden).

4. Jeder Hund, der älter als 6 Monate ist, muss ab 01.07.2013 in einem zentralen Register erfasst werden (Pflichtangaben: Name und Anschrift des Hundehalters/der Hundehalterin; Rasse, Geschlecht, Geburtsdatum und Chipnummer des Hundes). Das zentrale Register wird von der GovConnect GmbH aufgrund Beleihung geführt.
Die Registrierung kann:
1. online unter https://www.hunderegister-nds.de
2. mit Formular (bei der Gemeindeverwaltung vorrätig) per Post oder Fax an 0441/390 10 401
3. telefonisch unter 0441/390 10 400 (Mo.-Fr. von 8.00-18.00 Uhr) erfolgen.
Für die Onlineregistrierung wird eine Gebühr in Höhe von 17,26 €, für die Anmeldung per Formular oder Telefon eine Gebühr in Höhe von 27,97 € fällig.


Besonderheit für Hunde, die als gefährlich eingestuft wurden (nach § 7 NHundG):

Das Halten eines Hundes, dessen Gefährlichkeit festgestellt worden ist, bedarf der Erlaubnis durch das Veterinär- und Verbraucherschutzamt. Welche Voraussetzungen für die Erteilung erforderlich sind, erfahren Sie unter der Telefonnummer 05551-708-0 (Geschäftszimmer des Gesundheits- und Veterinärwesens des Landkreises Northeim).

Bodenfelde, im Februar 2014


Wohin mit dem Hundekot?

Der Flecken Bodenfelde stellt Hundehaltern kostenlos Beutel zur Entsorgung der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zur Verfügung.

Es handelt sich dabei um PE-Plastikbeutel mit denen der Hundekot aufgenommen werden kann. Die vollen Tüten werden dann ganz normal in der Restmülltonne oder den gemeindlichen Abfallbehältern entsorgt.

Hundehalter dürften gerne gleich mehrere Beutel nehmen, um die Haufen ihrer vierbeinigen Begleiter entsorgen zu können.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei den vielen Hundebesitzern, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner bereits jetzt ordnungsgemäß entsorgen.

Die "Hundekotbeutel" bekommen sie in der Gemeindeverwaltung, Amelither Str. 23.

 

Flecken Bodenfelde
erstellt am 20.02.2014



Anmeldung
Touristikinformation
Touristikinformation
Stichwortsuche